Yamaha XS 650 Polizeiversion (Iran)

Nun da habe ich auch mal ein echtes Schnäppchen gemacht. Irgendwann 1994 fand ich in einer
Motorradgebrauchtmarktzeitschrift eine XS 650 für 400,-DM. Da mir für meine vorhandene XS
immer mal wieder Ersatzteile fehlten, beschloß ich mir dieses Gefährt als Ersatzteillager zu besorgen.
Als ich sie dann sah, wollte ich sie dann erst doch nicht kaufen, denn der Fahrzeugbrief fehlte, es war ein Iranimport von irgendeinem mir unbekannten Händler und sie war total verbeult. Das Motorrad war unter einer
ca. 2 mm dicken Teerschicht begraben. Es schien mir so, als hätten die iranischen Polizisten damit Trail auf Ölfeldern gefahren.
Nach einiger Verhandlung mit dem Privatverkäufer wurde vereinbart, das dieser noch den Brief besorgen solle.
Um dies zu gewährleisten zog ich vom Kaufpreis noch mal 100 DM ab, die er bei Briefauslieferung bekommen sollte. Um es vorwegzunehmen: Er besorgte den Brief nicht.

So sah sie dann erst mal aus der Schrotthaufen:

Ich  bitte die schlechte Bildqualität zu entschuldigen. (Polaroidvorlage)
 

Zu Hause angekommen fummelte ich dann die Zündkabel deren Stecker fehlten auf die Kerzen, trat den Kickstarter runter und......... Scheiße das Ding sprang sogar an.

Damit war es vorbei mit dem Ersatzteillager. Sie sollte wieder aufgebaut werden. 80.000 Km sind für solch einen Twin recht happig, daher ließ ich die Zylinder neu bohren. Neue Kolben mußten her, doch vorsicht. Es mußten die der amerikanischen Motorversion sein. Der Abstand zwischen Pleuelauge und Kolbenboden ist hier anders.
Gott sei Dank ist hier in der Nähe die Bikerscheune in Belle/Horn Bad Meinberg, ein XS 650 Stützpunkt der irgendwie auch mit dem XS Laden in Stuttgart zusammenarbeitet. Somit war fachkundiger Rat zu finden.

Der Motor mußte glasgestrahlt werden und dennoch ging nicht all der Teer ab. Die Seitendeckel polieren war ebenso selbstverständlich wie der Austausch der Steuerkette incl. Spanner. Die Lager der Zündverstellerwelle wurden gegen Nadellager ausgetauscht und die Kupplungslamellen gewechselt. Stärkere Kupplungsfedern hatten die Iranies sowieso schon drin. Wie immer war die Lagerung der Hinterradschwinge dran, incl. Achse versteht sich.
Der Lagersatz von Hein Gericke ist recht gut und günstig. Die originalen Kunststoffbuchsen taugen eh nichts.
Dann noch den Rahmen sandstrahlen und lackieren und den Rest dem Lackierer überlassen.
Da es das Dekor nicht mehr gibt mußte ich auf einfache Klebestreifen zurückgreifen. Ich glaube aber viel mehr war es vorher aber auch nicht.

Als Sonderausstattung sind rotes Blinklicht, Serienkoffer mit Sturtzbügel, Große Sturtzbügel vorne sowie eine mechanische Sirene an der Hinterachsschwinge zu verzeichnen. Ach ja, ein Einsitzer ist es. Ein niedlicher Gepäckträger ist noch dran und die original Reifen mit so merkwürdigen Schriftzeichen.

Nach all der Bastelei kam dann die erste Probefahrt die eher schlecht als recht verlief. Also alles noch mal eingestellt und schon war es besser. Aber irgendwie kam sie nicht vom Gas runter. Die Ursache: Die Federn der Fliehkraftzündverstellung waren ausgeleiert. Austausch und schon war es wieder etwas besser.
Dann war der Benzinhahn nicht dicht, so das die Vergaser über mehrere Tage den kompletten Motor mit Sprit fluteten. Ich habe ca. 5 Liter Motorölbenzingemisch ablassen können, obwohl nur 3 Liter Öl reingehen.
Die Ersatzdichtungen waren bei Yamaha schnell zu bekommen und kosteten nicht die Welt.
Leider lief der Vergaser immer noch über, was daher kam, das ich die Schwimmernadeln aus dem Ersatzkit für eine XS 650 SE verwendet hatte. Irgendwie passt das nicht zusammen, nun ja das Problem bin ich los, seit dem ich die alten Nadel wieder drin habe. Leider wurde 2 Tage später der Schwimmer undicht und die Sucherei ging wieder los. Dieser läßt sich aber wieder löten, da er aus Messing ist. Nun ist die Vergaserproblematik erst mal vom Tisch, wobei mir klar wurde das nach 80.000 Km XS-Rütteln der Vergaser nicht wie ein neuer einzustellen ist. Die Drosselklappen sind ausgeschlagen. Einen erhöhten Leerlauf mußte ich also in Kauf nehmen.

Nun habe ich noch eine neue gebrauchte Hinterradfelge erstanden, damit das geeier endlich mal aufhört.
Wie viele von diesem Typ der XS noch komplett existieren ist so nicht zu ermitteln, da diese Fahrzeuge in Einzelabnahme zugelassen werden und somit beim Kraftfahrtbundesamt nicht aufgelistet sind.

Soweit mir mein Yamahahändler berichten konnte, hat der Schah von Persien seinerzeit ca. 150 dieser Maschinen für seine Polizisten bauen lassen. Das Baujahr dürfte ca. 1979 sein.

Und so sieht sie jetzt aus:
 

xsi1.jpg (33412 Byte)

Die Tanklinierung habe ich etwas angepasst, wie es original aussah könnt Ihr ja weiter oben sehen.

Weitere Bilder findet Ihr hier :

Und wer einen schnellen Internetzugang hat zusätzlich noch ein paar hier: Zu den hochauflösenden Bildern
 
 
 
 

Und hier noch die Tabelle mit den technischen Daten :  (ohne Gewähr. Quelle: XS Club Niederlande)
 
 

Technische Daten der XS 650 Iran
Modellcode 1E5  
Modellname XS650P  
Baujahre 1975-1976  
Fahrzeugnummer 1E5-100101 und folgend  
Gewicht 215 Kg lt. meienm F-Schein 240Kg
Ventilspiel kalt Einlass: 0,05 mm 
Auslass: 0.10 mm
 
Kompression Druck: 9,0-11,0 Bar 
Verdichtung: 8,4: 1
amerikanischer Kolben
Motoröl/Typ 2,5 l 20W/40  
Kupplung 6 Scheiben Ölbadkupplung  Bauj 75 mit 7 Scheiben?
Kupplungseinstellschraube 1/4 Drehung heraus  
Zündung/Kontaktabstand 0,30 -0,40 mm  
Zündkerze/Elektrodenabstand NGK BP-8ES/0,6-0,7 mm  
Batterie YB14-1;12V;14Ah  
Kohlebürsten Lichtmaschine 2 Stück, Zum selberlöten XS Laden  
Vergaser Mikuni BS 38  
Hauptdüse  112,5('77) 120('75)  
Schwimmerniveu 24 mm +/-2,5  
Luftschraube 3/4 Drehung heraus +/-0,5  
Antriebskette 103 Glieder  
Kettenräder vorn 17 Zähne 
hinten 33 Zähne
 
Vorderradgabel/Füllmenge 160 ccm  
Ölsorte Vordergabel SAE 10W/30  
Simmeringdurchmesser innen 34 mm  
Drehmomente M6 10 NM 
M8 21 NM 
M10 36 NM
 
Luftdruck vorn: 1,6-1,8 Bar 
hinten: 2,0-2,1 Bar
 
Felgen vorn: 19 Zoll Speiche Stahlfelge chrom 
hinten: 18 Zoll Stahlfelge chrom
 
Bremse Vorn hydraulische Einscheibenbremse 
Hinten: Trommelbremse mechanisch
 
Bremsflüssigkeit DOT 4  

Wichtige Adressen für den Xs ler:

Fa Israel Motoreninstandsetzung 56335 Neuhäusel, Hauptstr.54  Tel: 02620/8800 (Spezieller Ölfilter)

Bikerscheune 32805 Belle XS 650 Stützpunkt

XS 650 Laden Stuttgart

XS 650 Teile Dieter Langbein    Biener Str. 11 65719 Hofheim Tel: 06192/23401  Mo-Fr. 9:00-20:00 Uhr.

 


  Zurück zur homepage